AKTUELLES


"Zwischen Bangen und Hoffen" - 7 Andachten zur Passionszeit

Anmeldung zur Teilnahme:  03677 - 202791 oder jakobus-ilmenau@t-online.de

Videoaufzeichnung der zweiten Andacht vom 24.02.2021

Das Gesamtprogramm und Informationen zum Hintergrund finden Sie hier.


Ab 01.04.2021 gesucht:

Gemeindesekretär*in als Elternzeitvertretung

Stellenausschreibung zum 01.10.2021:

Leiter*in des im Bau befindlichen Evangelischen Kindergartens "Fischerboot"

 


Coronabedingt weiterhin keine "nomalen" Gottesdienste möglich, aber seit dem 17.01. kurze geistliche Angebote sonntags 10 Uhr in der St. Jakouskirche

Zur Beachtung: nach der neuen Verordnung von Bund und Ländern ist das Tragen einer qualifizierten Mund-Nasen-Bedeckung (FFP2-Maske bzw. OP-Maske mit Zertifizierung) im gesamten Kirchenraum erforderlich, d.h. die Maske muss auch am Platz getragen werden.
>> Hier das aktuelle Hygieneschutzkonzept der Kirchengemeinde zum Nachlesen
 

Wir bitten also alle Besucher*innen, mit diesen Masken in die Kirche zu kommen. Einen kleinen Vorrat an medizinischen Masken halten wir in der Kirche vor für diejenigen, die keine solche Maske besitzen oder sie vergessen haben.

-------------------------

Seit dem 4. Advent bis zunächst einschließlich 10. Januar 2021 wurden in der Ilmenauer Stadtkirche St. Jakobus keine Gottesdienste gefeiert. Angesichts der allgemeinen Corona-Lage und der stark steigenden Infektionszahlen im Ilm-Kreis hatte der Gemeindekirchenrat diese Entscheidung getroffen - schweren Herzens, denn es betraf ja auch die Gottesdienste am Heiligabend, die Weihnachtsgottesdienste und den Gottesdienst am Altjahresabend.

In seiner letzten Sitzung hat der Gemeindekirchenrat nun beschlossen, ab dem kommenden Sonntag, dem 17. 1. 2021 zu den sonst üblichen Gottesdienstzeiten in der Jakobuskirche, also um 10 Uhr, kurze geistliche Angebote stattfinden zu lassen. Dabei gilt nach wie vor das Hygieneschutzkonzept der Kirchengemeinde, das sowohl das Tragen der Maske (neu s.o.) in der Kirche beinhaltet sowie das Abstandwahren untereinander. Die Kontaktdaten werden ebenso erfasst


Die aufgenommenen Gottesdienste für Heiligabend und Silvester sowie das Krippenspiel sind weiterhin bei youtube Jakobuskirche_Ilmenau abrufbar.

Krippenspiel 2020  St. Jakobuskirche Weihnachten 2020 

Der Heiligabendgottesdienst konnte dank Radio-hsf, dem Hochschulfunk der TU Ilmenau, auch im Radio gehört werden. Die Kirchengemeinde bedankt sich sehr herzlich für die erneute freundliche und unkomplizierte Kooperation.


Was gibt es Neues in der Kirchengemeinde?


Wir freuen uns über Verstärkung!

Foto: Thomas Fastner

 

Der Gemeindekirchenrat hat beschlossen, dass in der Gemeinde weitere ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowohl für den Küster- als auch den Lektorendienst gewonnen werden sollen. Bei Interesse melden Sie sich bitte im Gemeindebüro. Eine Einführung bzw. Schulung zu diesen Tätigkeiten wird zeitnah angeboten.

 

im Bild: Beatrice Traute mit Söhnchen Gustav beim Kerzenanzünden.

 


Neues aus dem Gemeindekirchenrat

 
Um dem Wunsch nach Transparenz und Information nachzukommen, hat der Gemeindekirchenrat in seiner Sitzung am 22.03.2018 beschlossen, dass zukünftig eine Zusammenfassung der Ergebnisse der letzten Sitzung im Internet veröffentlicht werden soll. Da es keine allgemeine rechtliche Verpflichtung zur Veröffentlichung gibt, berät der GKR am Ende einer jeden Sitzung gemeinsam, welche Themen und Informationen einfließen werden.
Sie finden die entsprechenden Informationen auf der Seite Gemeindekirchenrat.
 

Ihre St. Jakobuskirche zum immer Dabeihaben

 

Da die St. Jakobuskirche als Einkaufswagen-Chip nur noch in wenigen Restexemplaren vorhanden ist, gibt es nun einen neuen Chip mit der Ansicht der Walcker-Orgel. Sie können den Chip  gegen eine Spende von 2,50  Euro während der Zeiten der "Offenen Kirche" oder zu den Sprechzeiten im Gemeindebüro, in der Touristinformation Ilmenau und in der "Kleinen Bücherstube" in der Lindenstraße  bekommen und mit ihrer Spende die Wartungsarbeiten an unserer Walcker-Orgel unterstützen.

 


"Zwischen Bangen und Hoffen" - 7 Andachten zur Passionszeit

 
An diesen 7 Abenden in der Passionszeit
soll das Erleben in der Corona-Krise im Mittelpunkt stehen. Verschiedene Menschen werden von ihren Erfahrungen berichten: Eine Corona-Erkrankte, eine Lehrerin, ein Gastwirt, eine Altenpflegerin, eine Schülerin, ein Einzelhändler und eine Professorin. Allesamt Menschen hier aus Ilmenau. Sie alle erzählen aus der je eigenen Perspektive von ihren Erfahrungen im Spannungsfeld zwischen "Bangen und Hoffen" im Zusammenhang der Corona-Pandemie.
Musikalisch werden die Andachten durch verschiedene Musikerinnen und Musiker begleitet. Alle freuen sich, in diesem Rahmen und zu diesem Zweck ihre Instrumente wieder erklingen lassen zu können.
 
Dies alles ist in den Rahmen einer Andacht von 25-30 min gestellt. Im Anschluss an den Erfahrungsbericht soll im Gebet vor Gott gebracht werden, was an diesem Abend thematisch angeklungen ist.
 
Die Andachten werden auch zeitversetzt als Videoaufzeichnungen online abrufbar sein. So gibt es 7 Wochen lang ein besonderes Angebot im Internet, an dem auch diejenigen teilhaben können, die nicht in die Kirche kommen können oder wollen.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass eine Anmeldung zur Teilnahme erforderlich ist und während der Andachten das Tragen einer zertifizierten FFP2- bzw. OP-Maske.
 
Sollte eine Verschlechterung der Corona-Lage die Durchführung mit Publikum nicht erlauben, so wird es trotzdem eine Aufzeichnung und damit die Möglichkeit geben, die Andachten online anzusehen.
 

Dank von Kantor Hans-Jürgen Freitag für die auf einen Aufruf hin eingegangenen Spenden für freischaffende Musikerinnen und Musiker

 

Liebe Freundinnen und Freunde der Ilmenauer Kirchenmusik,


hiermit bedanke ich mich sehr herzlich für Ihre und Eure großzügige Spende. Insgesamt sind bis zum 19. Dezember 4707,- Euro auf das Konto des Ilmenauer Bachchores eingegangen. Das ist großartig!
Mit dieser Summe konnten wir jeder Musikerin und jedem Musiker, die bzw. der im diesjährigen Ilmenauer Weihnachtsoratorium mitgewirkt hätte, genau 523,- Euro zukommen lassen. (Die Kassenwartin des Bachchores hat die Summe schließlich auch nach dem Komma passend gemacht.) Die von der Corona-Pandemie ja wirklich arg mitgenommenen Musikerinnen und Musiker haben so ein Weihnachtsgeschenk von Ihnen erhalten, das ganz bestimmt an der richtigen Stelle angekommen ist.
“Jauchzet, Frohlocket!” über das rein Materielle hinaus drückt sich durch diese Spende auch eine weitere Wertschätzung aus, die möglicherweise eben so viel wiegt
– wenn auch auf einer anderen Ebene.
Dass Sie und Ihr aktiv an dieser doppelten Wertschätzung der freiberuflichen Musikerkollegen mitgetan haben bzw. habt, ist eine ganz wunderbare Sache.
Eine Spendenbescheinigung werden wir Ihnen und Euch Anfang des neuen Jahres zukommen lassen.

Ich sage noch einmal Danke und wünsche ein frohes und segensreiches Jahr 2021.
Mit herzlichen Grüßen

Hans-Jügen Freitag - Kantor an der St. Jakobuskirche Ilmenau
 
 

Aufruf zur Unterstützung der Ilmenauer Tafel bleibt aktuell

Die Ilmenauer Tafel arbeitet in Zeiten der Corona-Krise unter besonders erschwerten Bedingungen. So war es neulich in einem Zeitungsartikel zu lesen. Nachdem Mitte März die Einrichtung sogar geschlossen werden musste, weil viele Mitarbeiter*innen erkältet und aufgrund der Hamsterkäufe nicht mehr viele Lebensmittel zum Verteilen übrig waren, hat die Ilmenauer Tafel nun seit Anfang April wieder geöffnet. Das Verteilen der Lebensmittel steht auch dort unter den Vorzeichen der Abstandsgebote und Hygienemaßnahmen. Das erschwert die Arbeit ungeheuer.
Wie der Leiter der Tafel, Marco Heilwagen, erklärte, ist es um so wichtiger, dass jetzt das Verteilen der Lebensmittel wieder aufgenommen werden konnte. Die Nachfrage danach ist jedenfalls sehr groß. Von daher freut er sich sehr über finanzielle Unterstützung für die Einrichtung. Die Lebensmittel werden zur Zeit verstärkt direkt an bedürftige Menschen ausgeliefert. Der Aufwand der Mitarbeiter*innen an Fahrten hat dadurch allerdings stark zugenommen. Auch dafür benötigt die Tafel jetzt mehr Finanzmittel.
Die Kirchengemeinde stellt sich hinter dieses Anliegen und bittet deswegen um Unterstützung für die Ilmenauer Tafel.

Spenden können auf das Konto der Kirchengemeinde mit dem angegebenen Spendenzweck überwiesen werden.
IBAN: DE82 8405 1010 1113 0006 82
BIC: HELADEF1ILK
Spendenzweck: Ilmenauer Tafel
Eine Spendenbescheinigung lassen wir Ihnen bei Bedarf gern zukommen.

Vielen Dank!

Ilmenau, im April 2020

Kalender

< Februar 2021 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28

Predigten in der St. Jakobuskirche

Archiv >>

Gemeindebrief

Unser letzter Gemeindebrief von November 2020 - Januar 2021 steht hier noch zur Verfügung >>

Um mit Blick auf Ostern nah an der aktuellen Entwicklung zu sein, erscheint der nächste Gemeindebrief erst Mitte März.

JAHRESLOSUNG 2021

Jesus Christus spricht: Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!

Lukas 6, 36

Verlag am Birnbach - Motiv von Stefanie Bahlinger, Mössingen